Regeneration verbessern – Classic Body Nutrition Skip to content

Viele Sportler neigen dazu, sich beim Training zu sehr auf den Muskelaufbau zu konzentrieren. In dem Bestreben, in möglichst kurzer Zeit ein gutes Ergebnis zu erzielen, vervielfachen sie ihre Anstrengungen. Ihr Fehler ist, dass sie die Regeneration vernachlässigen. Sie ist jedoch besonders nach intensiven Workouts unerlässlich. In diesem Artikel erfährst Du, wie wichtig die Regeneration ist und wie Du sie mit Classic Body Nutrition und der CBN Health Line beschleunigen kannst.

Was passiert während des Trainings?

Die körperlichen Anstrengungen während des Trainings verursachen Schäden an den Muskelfasern. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Mikrorisse und Mikrotraumata, die die Myofibrillen durch die ungewohnte Belastung der Muskeln erleiden.

Nach körperlicher Aktivität produziert der Muskel durch chemische Reaktionen ebenfalls eine große Menge an Giftstoffen. Zusätzlich zu all dem führen intensive Anstrengungen zur Erschöpfung der Energiereserven. Nur eine gute Muskelerholung ermöglicht es den Sportlern, all diese Probleme zu beheben. Sie ist auch wichtig, um das Muskelwachstum zu optimieren.

Was passiert während der Muskelerholung?

In der Erholungsphase bauen sich die Muskeln wieder auf. Erstens heilen sie von Mikro-Verletzungen, die während des Trainings auftreten. Die Muskelfasern werden dann stärker und nehmen an Volumen zu, da die Anzahl und Größe der Myofibrillen zunimmt. Dank dieses Prozesses werden die Muskeln in der Lage sein, die verschiedenen Belastungen zu überwinden, die durch körperliche Anstrengungen verursacht werden.

Das Risiko von Muskelkater und Krämpfen wird reduziert. Es sollte auch beachtet werden, dass während der Erholungsphase die Wiederherstellung der intrazellulären Flüssigkeiten stattfindet. Die Muskelfasern nehmen Nährstoffe und Wasser auf, sodass die Muskeln die gesamte beim Training verbrauchte Energie wieder aufnehmen können. Dadurch wird auch die „Volumisierung“ der Muskeln optimiert.

Während der Erholungsphase der Muskeln findet auch der Abbau von Toxinen statt. Die durch körperliche Aktivität entstehenden Abfallprodukte können zu Entzündungen und einer erhöhten Säurebelastung im Körper führen. All dies verhindert den Muskelaufbau, ganz zu schweigen von den schädlichen Auswirkungen auf den Körper. Schließlich fördert die Erholung auch das richtige Funktionieren der Proteinsynthese. Sie erhöht sich um mehr als 50 %, was die Erholung des Gewebes und die Muskelhypertrophie ermöglicht.

Die richtigen Methoden zur Verbesserung der Muskelerholung

Ein Sportler, der Fortschritte machen und Verletzungen und Muskelermüdung vermeiden möchte, hat ein Interesse daran, die Muskelerholung zu verbessern. Hier sind einige effektive Methoden, die Du anwenden kannst.

Flüssigkeitszufuhr in der Erholungsphase

Während des Trainings schwitzt der Körper, um Giftstoffe auszuscheiden. Eine gute Flüssigkeitszufuhr ist wichtig, um die während der Anstrengung angesammelten Giftstoffe auszuscheiden und einen Ausgleich des pH-Werts im Körper zu gewährleisten. Es ist auch eine Möglichkeit, Wasser- und Mineralstoffverluste auszugleichen und das Risiko von Krämpfen oder erhöhter Herzfrequenz zu verringern.

Wie wird richtig hydratisiert? Zunächst einmal musst Du kleine Mengen trinken. Ideal ist es, sich auf 150 ml oder 250 ml pro Aufnahme zu beschränken, und zwar alle 15 Minuten. Ideal sind mineral- und elektrolytreiches Wasser.

Ruhe und Schlafqualität

Für eine erfolgreiche Muskelerholung braucht Dein Körper viel Ruhe. Ein ruhiger und erholsamer Schlaf ist wichtig, um die Muskelerholung zu optimieren. Du solltest daher wissen, dass Du 7 bis 9 Stunden pro Nacht schlafen solltest. Außerdem ist es empfehlenswert, zu regelmäßigen Zeiten zu Bett zu gehen und aufzuwachen.

Jeden Tag gut und richtig essen

Der tägliche Speiseplan, insbesondere nach körperlicher Aktivität, sollte mit Bedacht gewählt werden. Er sollte stärkehaltige Lebensmittel enthalten, die echte Energiequellen sind. Dies ist bei braunem Reis, Süßkartoffeln und Hafer der Fall. Auch eiweißreiche Lebensmittel sind notwendig, wie Fisch, Eier, Linsen und Erbsen. Vergiss nicht frisches grünes Gemüse mit entzündungshemmenden Eigenschaften wie Spinat, Brokkoli und Kohl.

Gute Fette sind ebenfalls essentiell. Sie sind in Mandeln, Avocado, Nüssen und Olivenöl enthalten.

Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln

Nahrungsergänzungsmittel wie Classic Body Nutrition und CBN Health Line sind wichtige Verbündete, um die Muskelerholung zu fördern und auch das Muskelvolumen zu erhöhen. Nach intensiven Anstrengungen ist die Einnahme von Eiweißpulverergänzungen daher eine kluge Idee. Sie fördern die richtige Funktion der Proteinsynthese. Die Einnahme von Omega-3-Präparaten wird ebenfalls empfohlen.

Eine gute Planung der Workouts

Ein tägliches Training wird nicht empfohlen. Du solltest Dich jeden zweiten Tag ausruhen. Für Sportler ist eine aktive Regeneration eine gute Idee. Diese besteht aus körperlichen Aktivitäten, die die Blutzirkulation und die Wiederherstellung des Glykogens fördern. Dies ist beim leichten Joggen, Radfahren, Schwimmen und Ellipsentraining der Fall. Abgesehen davon ist es am besten, Dich auf 4 Trainingseinheiten pro Woche zu beschränken. Sei Dir sich bewusst, dass Übertraining erhebliche Schäden verursacht, einschließlich akuter und anhaltender Schmerzen sowie eines geschwächten Immunsystems.